Kork-, Linoleum oder Dielenboden?

Parkett, Laminat und Teppich finden überall Platz. Aber wie steht es um Dielen, Kork und Linoleum? Welcher Boden passt am besten, was sind seine Vor- und Nachteile?

Die Basis für ein gemütliches Zuhause ist der Fußboden, egal ob Designerboden, schlichtes Laminat oder umweltfreundlicher Korkboden. Ein Fußboden sollte nach dem eigenen Geschmack und seiner Eigenschaften gewählt werden. Jeder Boden hat seinen eigenen Cham, die drei folgenden Beispiele besonders.

Holzdielen – wie im Landhaus

Holzdielen zählen zu den ältesten bekannten Bodenbelägen. Die langen robusten Bohlen eigne sich für hohe Belastungen und sind optisch sehr wandelbar. Weiße Laugen und Seifen lassen die Dielen zum Beispiel in skandinavischem Weiß erstrahlen, während das Holz in Räucherkammern eine dunkle Optik erhält.

Mit farbig pigmentierten Ölen zaubern Sie zusätzliche Effekte – ohne charakteristische Merkmale wie Astlöcher, Maserung oder Risse zu verstecken. Besonders beliebt ist vor allem Eichenholz.

Passend für diese Räume: Wohnzimmer, Schlafzimmer

Vorteile: umweltfreundlich, pflegeleicht, robust und langlebig

Nachteile: je nach Versiegelung und Holzart empfindliche Oberfläche

Kork – umweltfreundlich und gemütlich

Dem Trend zur Nachhaltigkeit werden Korkböden besonders gerecht. Kork wird aus der Rinde von Korkbäumen gewonnen, ohne dass der Baum dafür gefällt werden muss. Wegen seiner Elastizität schont der Bodenbelag Rücken und Gelenke und nimmt weder Staub noch Schmutz auf. Zudem ist er fußwarm und trittschalldämpfend.

Ein weiterer Vorteil: Der natürliche Bodenbelag zeigt sich heute in vielen Designs. Neben der typisch körnigen Oberfläche sind auch Holzdesigns oder kräftige Farben möglich.

Passend für diese Räume: alle Wohnräume bis auf das Badezimmer (nur mit spezieller Versiegelung geeignet)

Vorteile: nachhaltig, umweltfreundlich, elastische Oberfläche

Nachteile: wasser- und druckempfindlich

Quelle vom Text: g-pulse.de zum Teil in abgewandelter Form und umformuliert.

Linoleum – der Pflegeleichte

Auch beim elastischen Bodenbelag Linoleum wird Umweltfreundlichkeit großgeschrieben. Damals wie heute wird Linoleum aus Korkmehl und Leinöl gefertigt. Immer neue Designs und Farben machen es möglich, den widerstandsfähigen Fußboden im Wohnraum verlegen zu lassen.

Passend für diese Räume: alle Wohnräume bis auf das Badezimmer

Vorteile: umweltfreundlich, dämmt Trittschall, hygienische und leichte Reinigung

Nachteile: wasser- und druckempfindlich

Wie auch immer Sie sich entscheiden – Bodenbeläge bilden die Basis der Raumgestaltung. Mit der Wahl Ihres Wunschbodens legen Sie auch den Grundstein für Ihre weitere Inneneinrichtung. Sie haben die Entscheidung für den idealen Bodenbelag schon getroffen?


Kommen Sie gern zu uns in die Ausstellung. Wir haben etliche Muster vor Ort aus denen Sie auswählen können. Ihre Fragen zum Material oder dem Einsatzort beantworten wir gern in einem persönlichen Beratungsgespräch. Natürlich können Sie sich jederzeit hier auf der Seite Musterkataloge inspirieren lassen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.