Treppen wieder in neuem Glanz erstrahlen lassen

Alle paar Jahre werden in Wohnungen und Häusern in ganz Deutschland die Wände neu gestrichen oder tapeziert. Selbst Bodenbeläge werden regelmäßig ausgetauscht. Nur die Treppe bleibt bei diesen Renovierungsarbeiten häufig außen vor. Alte Treppen besitzen durchaus ihren Charme. Doch oft wurden sie im Laufe der Jahre nicht fachgerecht mit Belägen überklebt oder gestrichen.

Es gibt viele Möglichkeiten für uns ein altes Treppenhaus wieder aufzuwerten. Zum Beispiel können wir durch Abschleifen der Stufen den ursprünglichen Charakter wieder zum Vorschein bringen. Holztreppenstufen lassen sich colorieren und wir können sie so an die Farbgestaltung des Treppenhauses anpassen.

Wenn die Treppe abgetreten ist oder einfach nicht mehr schön aussieht, kann ihr ein neuer Belag, eventuell verbunden mit ein paar kleinen Reparaturen, neuen Glanz verleihen. Eine kostengünstige Möglichkeit ist es, die alten Stufen mit Vinylpaneelen zu verkleiden. Der Belag ist strapazierfähig und pflegeleicht und lässt sich auch in sehr verwinkelten Treppenhäusern gut verlegen.

Im Prinzip eignet sich jeder Designbelag zum Renovieren einer Treppe. Die Paneele werden maßgerecht zugeschnitten. Zusätzlich verwenden wir Treppenschienen oder Verblendleisten für den Abschluss der Stufenkanten.

Nur wenn der Untergrund fest und tragfähig ist, lässt sich das Vinyl problemlos auf Treppen verlegen. Prinzipiell geeignet sind Treppen aus Holz, Stein, Naturstein, Beton, Stahlbeton, Estrich und Metall. Auch auf gefliesten Treppen kann Vinyl verlegt werden, sofern der Aufbau dann nicht zu hoch wird. Wir prüfen vor Beginn der Arbeiten, dass die Fliesen noch gut haften und sich darunter keine Hohlräume gebildet haben.

Vor Beginn der Verlegearbeiten wird die Treppe gründlich gereinigt. Alten Teppichboden, Linoleum sowie Klebereste entfernen wir in der Regel. Denn nur so kann man einen geraden Untergrund schaffen. Eventuelle Unebenheiten gleichen wir mit etwas Spachtelmasse aus.

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden