Welcher Fußboden für welchen Einsatz

Man fragt sich ja oft: welchen Fußbodenbelag nehme ich denn jetzt für: die Küche, das Wohnzimmer, das Kinderzimmer, das Schalfzimmer oder auch die Garage.

Das ist nicht leicht zu beantworten, denn jeder Fußbodenbelage bringt seine speziellen Eigenschaften mit, die ihn für den einen Einsatz perfekt werden lassen und für den anderen Zweck fällt er durch.

Um Ihnen einen kleinen Überblick zu ermöglichen, haben wir uns die 6 beliebtesten Böden angeschaut und mal versucht, sie mit Ihren Eigenschaften darzustellen. Natürlich kann man zu jeden Bodenbelag noch viel mehr sagen. Aber das machen wir dann in einem persönlichen Gespräch!


Parkett – der Allrounder

Da Parkett aus Echtholz hergestellt wird, bringt es eine angenehme Atmosphäre in jeden Raum. Echtholz reguliert die Feuchtigkeit und Temperatur in Ihren Zimmern und fühlt sich wärmer an als andere Bodenarten wie beispielsweise Fliesen.

Bodenbeläge aus Parkett bieten viele Vorteile: Parkett ist umweltfreundlich, pflegeleicht, robust und langlebig. Bei versiegeltem Parkett ist es in der Regel ausreichend, den Boden mit einem feuchten Lappen zu wischen. Geöltes Parkett sollte gelegentlich mit einem Pflegemittel behandelt werden, aber auch das ist nur mit geringem Aufwand verbunden. Entstehen tatsächlich einmal Schäden, können Bodenbeläge aus Parkett komplett abgeschliffen werden und sehen anschließend wieder aus wie neu.


Laminat – Schick, praktisch und günstig

Aufgrund seiner vielfältigen Designvarianten, seiner robusten Verarbeitung und nicht zuletzt wegen des günstigen Preises, gehört Laminat zu den beliebtesten Bodenbelägen am Markt. Gut geeignet ist Laminat für das Wohnzimmer, das Schlafzimmer und den Flur. Allerdings hält Laminat in neuester Zeit auch immer häufiger Einzug in das Kinderzimmer.

Auch bei Laminat ist der Pflegeaufwand äußerst gering. Beim Wischen sollte aber besonders darauf geachtet werden, dass der Boden nicht zu feucht wird, da Bodenbeläge aus Laminat sonst unter Umständen aufquellen können. Laminat gibt es übrigens nicht nur in Holzoptik jeder Art wie z. B. Eiche, Buche oder Ahorn, sondern in vielen interessanten Designs wie etwa Schiefer oder im Newspaperlook. Sogar das individuelle Bedrucken von Laminat ist möglich.


Kork – Leise und fußwarm

Das Naturmaterial Kork schafft nicht nur eine warme Wohnatmosphäre, sondern es sorgt auch für eine angenehme Temperatur des Bodens. Deshalb ist Kork vor allem bei Barfußläufern beliebt. Für alle, die ihre Schuhe in der Wohnung nicht ausziehen wollen, bietet Kork als Bodenbelag einen weiteren Vorteil: Er wirkt schalldämmend. Bodenbeläge aus Kork gibt es häufig in Verbindung mit anderen Materialien, etwa als Kork-Parkett, das als Fertigparkett schnell und einfach zu verlegen ist.


PVC – alter Boden, neu entdeckt

Vinylböden, auch als PVC bekannt, werden derzeit immer beliebter. Lange galt PVC als das Stiefkind der Bodenbeläge. Doch die Qualität von PVC-Böden hat sich erheblich verbessert. Deshalb sind diese praktischen Böden wieder vermehrt im Wohnzimmer zu finden. Gut geeignet sind sie außerdem für die Küche oder das Bad, da sie als Vollvinyl Wasser nicht aufsaugen oder eindringen lassen. So sind sie eine günstige Alternative zu Fliesen.

PVC-Böden sind leicht zu reinigen, in vielfältigen Designs erhältlich, unter anderem auch in jeder denkbaren Holzoptik. Darüber hinaus überzeugen sie durch ihren günstigen Preis.


Teppichboden – kreativ und vielseitig

Früher war Teppichboden einer der typischen Bodenbeläge für das Schlafzimmer. 🛏️ Doch die vielfältigen Qualitäten und Farben bieten auch für das Wohnzimmer oder Kinderzimmer unzählige kreative Möglichkeiten. Wer häufiger den Stil der Wohnungseinrichtung wechselt, sollte bei einem einfarbigen, neutralen Modell bleiben. Aber grundsätzlich sind der Kreativität bei Teppichböden keine Grenzen gesetzt. Von kurz, schlicht und pflegeleicht bis zu lang, bunt und kuschelig ist für jeden Geschmack das Passende dabei. Und das Tollste: Teppich ist sogar ausgezeichnet für Allergiker geeignet!


Design-Beläge (Click-Vinyl) – der Vielseitige

Für alle, die ihrer Kreativität freien Lauf lassen wollen, ist Click-Vinyl eine gute Alternative. Click-Vinyl gibt es in unglaublich vielen, schicken Designs. Bei Click-Vinyl wird das Vinyl auf Leisten aufgebracht, so dass Bodenbeläge aus Click-Vinyl ähnlich verlegt werden wie Laminat. Da die Oberfläche aus Vinyl besteht, sind die Bodenbeläge aber noch pflegeleichter und noch widerstandsfähiger als Laminat.

Vinylböden besitzen diverse Eigenschaften, die sie ideal für nahezu jede Situation und jeden Raum machen. Vinylböden sind geeignet für Fußbodenheizung, minimalisieren Kontaktgeräusche, sind feuchtigkeitsresistent und einfach zu pflegen.


Die Kombination macht’s – Akzente durch unterschiedliche Bodenbeläge setzen

Wer sein Haus oder seine Wohnung kreativ und individuell gestalten will, kann durch unterschiedliche Bodenbeläge innerhalb eines Raumes eine ganz persönliche Note schaffen. Möglich ist dies in fast allen Zimmern – sogar im Bad. Lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf.

Wie auch immer Sie sich entscheiden – Bodenbeläge bilden stets die Basis der Raumgestaltung. Haben Sie den passenden Boden gefunden, ist der Grundstein für Ihre weitere Inneneinrichtung gelegt.


Einen ersten Überblick haben Sie jetzt bekommen. Für weitere Fragen oder Angebote stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Besuchen Sie doch unsere Austellung.
Wir beraten Sie gern!

Ihr Team von

Borchers
Fussbodentechnik

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.