Tipps für die Bodengestaltung im Eingangsbereich

Der Flur im Hauseingang ist besonderen Beansprungungen ausgesetzt. Nirgendwo im Haus wird so viel Dreck und Feuchtigkeit hinein getragen. Aber es ist auch der erste Kontakt Ihrer Besucher mit Ihrem Haus und dadurch ein Aushängeschild und eine Visitenkarte.

Was also tun? Nur auf die Funktion achten oder auch auf die Optik? Und wenn der Boden dann schön aussieht, ist er dann auch pflegeleicht und leicht zu reinigen? Oder geht er schnell kaputt und wird unansehnlich durch die starke Beanspruchung? Unterschiedliche Bodenbeläge bringen Eigenschaften mit, die im Flur vorteilhaft sind. Wir möchten Ihnen heute näherbringen, worauf Sie bei der Bodengestaltung im Eingangsbereich achten sollten.


Der Fußbodenbelag im Hauseingang wird am häufigsten und somit auch am stärksten beansprucht. Sie betreten ihn manchmal mit schmutzigen Schuhen oder er wird nass durch Regenschirme und Oberbekleidung, wenn Sie aus dem strömenden Regen nach Hause kommen. Er muss also einiges aushalten können.

Parkett eignet sich hervorragend für den Flur

Holz als Material schafft eine angenehme Wohnatmosphäre und da es sich um ein reines Naturprodukt handelt, ist jeder Parkettbelag einzigartig. Kleine oberflächliche Beschädigungen lassen sich wie bei Echtholzdielen durch Abschleifen abtragen und ausbessern. Hinzu kommt, dass wir Holzböden so versiegeln können, dass in Verbindung mit Wasser keine Probleme entstehen.

Helle Farben für mehr Weite

Viele Flure sind düster und nicht einladend, weil sie schmal oder klein sind und vielleicht sogar keine Fenster haben. Setzen Sie bei der Boden- und Wandgestaltung im Flur also lieber auf helle Töne. Dadurch wirkt alles gleich viel freundlicher und geräumiger.

Ein starker Boden für den Flur

Wie bereits erwähnt, sollte Ihr Bodenbelag robust sein und sich gut reinigen lassen. Hierfür können wir Ihnen neben Parkett auch Designböden empfehlen, die das Aussehen und die Haptik von Stein, Holz oder Beton naturgetreu nachbilden.

Gehen die Räume in Ihrer Wohnung ineinander über, macht es einen guten Eindruck, wenn sie den gleichen Bodenbelag verlegen lassen. Dies sorgt nämlich für ein stimmiges Gesamtbild.

Andererseits können Sie auch bewusst eine Abtrennung der Flurbereiche realisieren, wenn sie zwei Bodenbeläge miteinander kombinieren. Dadurch können Sie beispielsweise einen Bereich schaffen, in dem Sie Ihre Schuhe ausziehen können.

Teppich oder Vinylböden sind ebenfalls effektive Möglichkeiten, um Ihren Eingangsbereich einladender zu gestalten. Gerade für einen großen Flur eignet sich Teppichboden, da er schallschluckend ist und für eine angenehm warme Raumtemperatur sorgt.


Trauen Sie sich Ihren Flur auffällig einzurichten

Mittlerweile gibt es viele Bodenbeläge, die schön aussehen und trotzdem die praktische Eigenschaften mit sich bringen, die Sie in Ihrem Flur benötigen.

Sollten Sie also bestimmte Vorstellungen für die Bodengestaltung in Ihrem Flur haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir beraten Sie und setzen Ihre Visionen für den Eingangsbereich bestmöglich um.

Quelle vom Text: purnatur.com, schoener-wohnen.de, hausjournal.net und houzz.de zum Teil in abgewandelter Form und umformuliert.


Kommen Sie gern zu uns in die Ausstellung. Wir haben etliche Muster vor Ort aus denen Sie auswählen können. Ihre Fragen zum Material oder dem Einsatzort beantworten wir gern in einem persönlichen Beratungsgespräch. Natürlich können Sie sich jederzeit hier auf der Seite Musterkataloge inspirieren lassen.

Besuchen Sie doch unsere Austellung.
Wir beraten Sie gern!

Ihr Team von

Borchers
Fussbodentechnik

Social Media

Kontakt

Borchers Inh. André Reinheckel
Gustav-Hagemann-Straße 26
38229 Salzgitter

Tel. (05341) 88 966-0
Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.